Flughafen Dresden Parken mit easy park & fly

Nochmals vielen Dank für den tollen Service, dass Sie die Fahrt zum Hauptbahnhof übernommen haben und wir einen tollen Urlaub verleben konnten. Bei der Landung stand unser Fahrer schon da und wir konnten sofort die Heimreise starten. Nochmals vielen Dank mit freundlichen Grüßen Fam. G.

Veröffentlicht unter Kundenbewertungen | Kommentare deaktiviert für Flughafen Dresden Parken mit easy park & fly

Noch mehr Flüge, noch mehr Strecken: Germania expandiert auch in Dresden

Germania will seine Verbindungen ab Dresden, Nürnberg und Münster/Osnabrück im Sommer 2017 weiter umfassend ausbauen. So will man einerseits die Frequenzen erhöhen, als auch komplett neue Verbindungen zu klassischen Sonnenzielen anbieten. Auch attraktivere Abflugzeiten für Reisende wurden angekündigt.

Noch mehr Malle, neu: Reykjavík

Ein besonderes Highlights sind Faro und Dalaman, die jeweils zweimal wöchentlich nonstop ab Nürnberg angeflogen werden sollen. Außerdem im Flugplan: tägliche Verbindungen nach Mallorca und Flüge nach Ibiza, Rhodos, Hurghada und Paphos sowie Verbindungen nach Samos und Reykjavík/Keflavík.

Ab Dresden und Münster/Osnabrück wird das Angebot nach Mallorca nochmal auf 10 wöchentliche Flüge erhöht. Die portugiesische Stadt Faro steht ebenfalls ab beiden Abflughäfen neu auf dem Plan. Die Dresdner werden begeistert sein: Erstmals werden auch Reykjavík/Keflavík auf Island und Dalaman, an der südwestlichen Mittelmeerküste der Türkei, angeflogen. Ab Münster/Osnabrück werden künftig zwei wöchentliche Flüge nach Málaga angeboten. Ab beiden Flughäfen wird im Sommer 2017 zudem die Frequenz der Flüge auf die griechischen Inseln erhöht.

Weiteres Flugzeug in Dresden stationiert

Um die Frequenzerhöhungen und zusätzlichen Strecken abbilden zu können, stationiert Germania im kommenden Sommer an allen drei Abflughäfen ein zweites Fluggerät. “Mit der Aufnahme der neuen Strecken und der Stationierung jeweils einer zweiten Maschine an den drei Flughäfen festigen wir Germanias Standbein in den Regionen. Wir freuen uns, unseren Fluggästen damit im kommenden Sommer eine Vielzahl attraktiver Reiseziele und Verbindungen in gewohnter Germania-Qualität anbieten zu können.,” so Karsten Balke, Chief Executive Officer (CEO) der Germania.

Alle beschriebenen Angebote sind ab sofort buchbar. Darüber hinaus werden im Sommer 2017 die aktuellen Germania-Sommerstrecken weiterhin bedient und um zusätzliche Flüge ergänzt, die in den nächsten Wochen sukzessive zur Buchung freigeschaltet werden.

Flüge sind oneway bereits ab 49 Euro erhältlich. Tickets sind im Internet unter www.flygermania.com, telefonisch unter 030 – 610 818 000 sowie im Reisebüro erhältlich. Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Steuern und Gebühren und enthalten bereits die gesetzlich vorgeschriebene Luftverkehrsabgabe.

Die Berliner Fluggesellschaft Germania macht sich damit auch selbst ein Geschenk zum 30-jährigen Bestehen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Noch mehr Flüge, noch mehr Strecken: Germania expandiert auch in Dresden

Danke für die Abholung am Hauptbahnhof Dresden

Sehr geehrte Damen und Herren,

auch meinerseits ein ganz herzliches DANKE. Ich kam am Samstagabend aus China als mein Flug Frankfurt-Dresden gecancelt wurde. So mußte ich einen ICE nehmen und war wirklich heilfroh, dass mich ein Fahrer von euch um 21:35 Uhr vom Hauptbahnhof DD abholte. Nicht zuletzt deshalb, weil ich beim Verlassen des Bahnhofes von nicht grade Vertrauen erregenden Leuten „angegangen“ wurde.

Das nächste Mal gerne wieder bei euch.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer B.

Veröffentlicht unter Kundenbewertungen | Kommentare deaktiviert für Danke für die Abholung am Hauptbahnhof Dresden

Neue Erkenntnisse zum Parken am Flughafen

Der Sommerurlaub kann kommen, der Urlaub ist längst gebucht. Am Flughafen kann dann schnell das böse Erwachen folgen: Wer seinen PKW dort abstellt, muss sehr oft ganz tief in die Tasche greifen. Zwischen 220 und 462 Euro kosten 14 Tage Parken an den Flughäfen in Düsseldorf, Köln/Bonn, München, Frankfurt oder Stuttgart.

Für die Ausgabe 27/2016 (Erscheinungstermin: 8.7.2016) hat die Zeitschrift Auto Bild recherchiert, mit welchen Alternativen man die Urlaubskasse schont. „Ob spezielle Urlauberparkplätze, private Parkhäuser oder Carsharing: Wir zeigen unseren Lesern, wie sie kostengünstig zum Flughafen kommen,“ so AUTO BILD-Redakteur Stefan Szych.

Auf private Anbieter ausweichen

So konnten die Redakteure ermitteln: Je dichter man am Check-In parkt, desto teurer ist auch die Gebühr. Zwar bieten viele Flughäfen meist zusätzlich spezielle Urlauberparkplätze an, die weiter vom Terminal entfernt liegen, dafür aber meist nicht überdacht, aber immerhin günstiger sind. Zum Flughafen geht es dann meist per Shuttle-Bus.

Wenn man auf private Parkhäuser ausweicht, wird es noch billiger. In der Umgebung vieler deutscher Flughäfen bieten Firmen, wie easy park & fly in Dresden, die Möglichkeit, den Wagen zu bezahlbaren Preisen abzustellen. Bei Park + Flug in Frankfurt werden für 14 Tage Parken zum Beispiel nur 81 Euro in einem bewachten Parkhaus – inklusive Shuttleservice für fünf Personen und Gepäck, fällig.

Alternative: CarSharing

Wer sich im Urlaub gar nicht mit dem Gedanken an das geparkte Auto belasten möchte, kann auf Carsharing zurückgreifen. Die Fahrt ist meist bequemer als mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und kostet zum Teil weniger als eine Taxifahrt. Mit dem Anbieter DriveNow beispielsweise kostet die Fahrt vom Münchener Hauptbahnhof zum Flughafen lediglich rund 25 Euro inklusive Servicepauschale.

„Das Auto in einem Wohngebiet in der Nähe des Flughafens abzustellen ist die scheinbar günstigste Alternative, es ist aber Vorsicht geboten“, erklärt Stefan Szych. „Rechtlich gesehen muss man spätestens am vierten Tag nach dem Auto schauen. Wird ein kurzfristiges Halteverbot eingerichtet, landet der Wagen am Abschlepphaken. Das kann schnell ein paar Hundert Euro kosten.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neue Erkenntnisse zum Parken am Flughafen

Bundespolizei Dresden informiert über Diebstähle und Sicherheitsbestimmungen am Flughafen

Mit Präventionsaktionen gegen Taschendiebstahl am Flughafen Dresden will die Bundespolizei für einen sicheren und entspannten Urlaub sorgen. Hintergrund: Ferienzeiten bedeuten auch immer ein erhöhtes Fluggastaufkommen auf allen Flughäfen. Große Menschenansammlungen bilden stets eine ideale Voraussetzung für Taschendiebe, die durch scheinbar unauffälliges Drängeln und Schubsen an die Wertsachen ihrer Opfer gelangen.

Prävention gegen Taschendiebstahl

Das Präventionsteam Taschendiebstahl führt dazu regelmäßig Informationsveranstaltungen und Schulungen durch. So auch am Flughafen Dresden. In Form von moderierten Rollenspielen, erhalten Interessierte Informationen über die Vorgehensweisen und Tricks der Taschendiebe.

Die Bundespolizei Dresden gibt dazu auch einige Reisehinweise, damit Jeder entspannt sein Ziel erreichen kann. So gilt bei Auslandsreisen – auch innerhalb der Europäischen Union – die Verpflichtung, ein Reisedokument mitzuführen. Als Dokumente stehen Kinderreisepässe, Reisepässe und – je nach Reiseziel – Personalausweise zur Verfügung. Passagiere sollten unbedingt darauf achten, ob das Reisedokumente noch gültig ist!

Was tun, wenn ein Reisedokument nicht mehr gültig ist

Bemerkt man unmittelbar vor Ausreise, dass ein Reisepass oder Personalausweis abgelaufen ist, kann die Bundespolizei in Ausnahmefällen einen Reiseausweis als Passersatz ausstellen. Voraussetzung ist, dass das Zielland dieses Dokument anerkennt. Diesen kostenpflichtigen Service bietet die Bundespolizei in ihren Dienststellen an.

Seit dem Jahr 2012 müssen auch alle Kinder über ein eigenes Reisedokument verfügen. Es gilt der Grundsatz: „Eine Person – ein Dokument!“ Sollten minderjährige Kinder mit Verwandten oder Freunden reisen, sollte man daran denken, dass alle Erziehungsberechtigten der Reise nachweisbar

zustimmen müssen. Das gilt auch, wenn nur einer von zwei Erziehungsberechtigten bei der Reise dabei ist. Am Einfachsten ist es, eine schriftliche Einverständniserklärung mitzugeben, die alle

Erziehungsberechtigten unterschrieben haben. Darauf sollten Name, Vornamen und Geburtsdatum des minderjährigen Kindes angegeben sein, außerdem Reisezweck und -ziel, Begleitpersonen, Dauer der Reise und Namen und Erreichbarkeit aller Erziehungsberechtigten. Zum Schutz vor Kindesentführungen und -entziehungen kann die Bundespolizei diese Nachweise verlangen.

Sicherheitsbestimmungen an Bord

Was die Meisten Passagiere ohnehin wissen: An Bord von Flugzeugen dürfen aus Sicherheitsgründen bestimmte Gegenstände, wie z.B. Waffen, Pyrotechnik oder Campinggaskartuschen, nicht – oder nur unter strengen Auflagen – mitgenommen werden. Auch die Bestimmungen zur Beförderung von Flüssigkeiten im Handgepäck sind seit vielen Jahren sehr streng. Deswegen sollten Reisende ihr Gepäck frühzeitig bei der Fluggesellschaft einchecken und sich dann unmittelbar zur Fluggastkontrolle der Bundespolizei begeben. So entgeht man unnötigen Wartezeiten an den Schaltern und Kontrollstellen.

Die Bundespolizei Dresden ist unter der Rufnummer 0351 / 81 50 20 erreichbar. Darüber hinaus steht bundesweit die kostenfreie Hotline der Bundespolizei unter der Telefonnummer 0800 6 888 000 zur Verfügung. Weitere Hinweise und Informationen gibt es unter

www.bundespolizei.de.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bundespolizei Dresden informiert über Diebstähle und Sicherheitsbestimmungen am Flughafen

Wir werden Ihren Service bei der nächsten Reise wieder nutzen

Wir werden zu gegebener Zeit Ihren Service wieder in Anspruch nehmen. Waren sehr zufrieden. Herzlichst Hans S.

Veröffentlicht unter Kundenbewertungen | Kommentare deaktiviert für Wir werden Ihren Service bei der nächsten Reise wieder nutzen

Fliegen mit Eurowings soll noch billiger werden

Durch die dauerhaft niedrigen Treibstoffpreise und die zunehmende Konkurrenz könnten Tickets von Billig-Flügen zukünftig noch günstiger werden. Doch die weiterhin rückläufigen Erlöse pro Sitzplatz sind den Konzernen natürlich auch ein Dorn im Auge.
Nicht zuletzt deshalb schraubt man bei Lufthansa an einem Konzept, um die Niedrigkosten-Rivalen wie Ryanair oder Easyjet zu stoppen und Eurowings zu positivem Wachstum zu führen.

Eurowings soll überproportional wachsen

Nach Aussagen von Lufthansa-Konzernchef Carsten Spohr soll die Billigflug-Tochter Eurowings mit einer anderen Fluglinie fusionieren. Die nächste Wirtschaftskrise soll laut Spohr Bereinigungen in den Markt bringen. Eurowings selbst sei so gut aufgestellt, dass man ohne Weiteres Konkurrenz schlucken könne. Allein in diesem Jahr hat das Sitzkilometer-Angebot von Eurowings um 19 Prozent zugelegt. Es gebe in Europa viele Gesellschaften, die zu klein zum Überleben seien, aber zu groß, um zu verschwinden.

Um Eurowings noch größer zu machen, sucht Lufthansa derzeit nach Konsolidierungspartnern, die Anteile der Billig-Airline übernehmen. Dabei seien Konzepte vom Leasing über Beteiligungsmodelle bis hin zu einer Fusion mit einem anderen Billigflieger denkbar. Im so genannten „Wet Lease“ absolvieren die Partner SunExpress und Tuifly schon jetzt Eurowings Flüge mit ihren eigenen Jets und Besatzungen. Als ähnlicher Partner kommt die belgische Minderheiten-Beteiligung von Brussels Airlines in Frage. Auch die Fluggesellschaften des Thomas-Cook-Konzerns, der sich insbesondere in Skandinavien und Großbritannien spannende Märkte erschlossen habe, seien interessant.

Flughafen Dresden profitiert vom Eurowings-Wachstum

Von günstigeren Tickets und einer Vergrößerung des Angebots könnte auch der Flughafen Dresden profitieren. Eurowings fliegt schon jetzt mehrmals täglich von Dresden nach Hamburg, Düsseldorf, Köln / Bonn und Stuttgart. Besonders Geschäftsreisende oder Urlauber, die an einem der größeren Drehkreuze weiterfliegen, freuen sich über noch bessere Angebote ab Dresden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Fliegen mit Eurowings soll noch billiger werden

Parken mit easy park & fly am Flughafen Dresden

Guten Tag, es lief alles wie wir uns es vorgestellt hatten, einfach super.

Veröffentlicht unter Kundenbewertungen | Kommentare deaktiviert für Parken mit easy park & fly am Flughafen Dresden

Ab sofort Einschränkungen bei der S-Bahn ab/zum Flughafen Dresden

Da der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) derzeit unter Anderem Brückenbauarbeiten durchführt, kommt es zu Änderungen bei der Linie S2 zum Flughafen Dresden, bzw. in Richtung Innenstadt.

Im Normalfall verbindet die S-Bahn-Linie S2 den Dresdner Flughafen schnell und günstig mit den großen Bahnhöfen Dresden-Neustadt und Dresden-Hauptbahnhof. Montags bis freitags auch mit den Städten Heidenau und Pirna.

Der Bahnhof Dresden-Flughafen befindet sich im Tiefgeschoss des Terminal-Gebäudes (übrigens Sachsens einziger unterirdischer S-Bahn-Station). Die Züge verkehren alle 30 Minuten. Zwischen dem 10. Juni und dem 25. Juli fallen allerdings Züge der S-Bahn S 2 aus.

Bauarbeiten behindern S-Bahn zum Dresdner-Flughafen

Grund dafür sind zwei große Bauprojekte der Deutschen Bahn: Über der Stauffenbergallee entsteht im Vorfeld geplanter Sanierungsmaßnahmen eine Behelfsbrücke und die Nesselgrundbrücke am Bahnhof Klotzsche wird vollständig erneuert.

Deshalb ist die Eisenbahnstrecke zwischen Dresden-Neustadt und Dresden-Klotzsche vom 10. Juni bis 25. Juli 2016 nur eingleisig befahrbar. Die S-Bahn fällt zwischen Dresden-Neustadt und Dresden-Klotzsche aus, zwischen Dresden-Klotzsche und dem Flughafen fährt ein Shuttle-Zug. Fahrgäste nach Dresden-Grenzstraße oder dem Flughafen nutzen die Züge Richtung Görlitz, Kamenz oder Zittau und steigen in Dresden-Klotzsche in den bereitstehenden Zug zum Terminal um.

Am 15. und 16. Juli gibt es weitere Einschränkungen durch Totalsperrungen. Hier kommen Busse zum Einsatz, die einzelne Züge ersetzen.

Alternative PKW

Wer sich Stress mit Fahrplanänderungen sparen möchte, steigt auf den PKW um. Bei easy park & fly finden Sie die passende Alternative: Fahren Sie mit Ihrem PKW bequem zum Flughafen und nutzen Sie unsere sicheren und preisgünstigen Parkmöglichkeiten! Bei uns steht Ihr Auto sicher, während Sie verreisen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ab sofort Einschränkungen bei der S-Bahn ab/zum Flughafen Dresden

Flüge nach Sylt boomen

Westerland verzeichnet steigende Passagierzahlen. Dank der vielen neuen Direktflüge landen inzwischen viermal so viele Fluggäste auf Sylt, wie vor zehn Jahren.

Neue Direktverbindungen nach Sylt

So hat auch die süddeutsche Fluggesellschaft Rhein-Neckar Air, pünktlich zum Start in die Feriensaison, zwei weitere innerdeutsche Flugverbindungen auf die Nordseeinsel auf den Plan genommen. Das heißt: Nun geht es dreimal wöchentlich von Mannheim und einmal wöchentlich von Münster/Osnabrück nach Sylt. „Damit haben wir jetzt neun Direktverbindungen“, so Peter Douven, Geschäftsführer der Flughafen Sylt GmbH, gegenüber dem Abendblatt. Im Sommer landen täglich bis zu dreimal Flugzeuge von insgesamt vier Airlines. Darunter sind neben vielen kleinen regionalen Fluggesellschaften, wie Sylt Air, auch die Großen der Branche, wie Air Berlin.

Von Dresden nach Sylt fliegen

Auch ab Hamburg, Frankfurt am Main, Stuttgart, Nürnberg, München und Zürich gibt es Direktverbindungen. Gut für Passagiere, die von Dresden aus starten wollen. Dann heißt es nur einmal umsteigen. Denn außer nach Nürnberg starten von Dresden aus mehrmals täglich Flüge zu allen genannten Flughäfen mit Direktverbindung nach Sylt.

Auch von Düsseldorf, von wo aus das ganze Jahr auf die Nordseeinsel geflogen wird, gehen von Dresden mehre tägliche Flüge.
Immer mehr Urlauber sehen den kurzen Flug längst als Alternative zur Auto- oder Bahnfahrt oder zum Schiffstransfer. Der Flug von Hamburg nach Sylt dauert immerhin nur 50 Minuten. Auf Service muss man trotz des kurzen Fluges nicht verzichten. Bei Rhein-Neckar Air zum Beispiel ist die komplette Bordverpflegung inklusive.

Verkürzte Anreise nach Sylt

Dazu noch einmal Peter Douven im Abendblatt: „Wir erwarten in diesem Jahr 160 000 Fluggäste. Vor zehn Jahren waren es 45 000.“ Mit Lufthansa und Air Berlin, von München und Frankfurt, kommen die meisten Touristen. Die Preise können allerdings recht stattlich sein. Flüge in eine Richtung kosten zwischen 100 und 350 Euro.

Die Sylter selbst sehen den steigenden Flugverkehr über der Insel mit gemischten Gefühlen. Doch man lebt hier vom Tourismus und der funktioniert ohne An- und Abreise nicht. Hoteliers sind positiver gestimmt. Den Angesichts der sinkenden Aufenthaltsdauer der Gäste lege man große Hoffnungen in die bequemere und schnellere Anreise.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Flüge nach Sylt boomen