Flughafen Dresden weiter im Aufwind – Germania-Verbindung nach Mallorca besonders beliebt – Sun Express fliegt nicht mehr in die Türkei

Der Flughafen Dresden hat im April rund zwölf Prozent mehr Fluggäste als im Vorjahresmonat begrüßt. Damit setzt sich das zweistellige Wachstum aus dem März fort. Vor allem die Buchungen für Ferienflieger nach Spanien und Griechenland haben den Flughäfen Dresden und auch Leipzig/Halle kräftige Zuwächse beschert. Dabei verzeichneten nahezu alle angeflogen touristische Ziele eine erhöhte Nachfrage. In den ersten vier Monaten dieses Jahres erhöhte sich die Zahl der Fluggäste nach Spanien am Flughafen Dresden um mehr als 40 Prozent. Deutliche Zuwächse verzeichneten ebenso die Reiseländer Portugal, Ägypten, Marokko, Tunesien und Zypern. Das Wachstum wird sowohl von der positiven Entwicklung des Linien- als auch Touristikverkehrs getragen. Die kühlen Temperaturen in Sachsen im Frühling haben sicherlich auch ihren Beitrag dazu geleistet.

Germania eröffnet Basis auf Mallorca

Und noch eine Erfolgsgeschichte: Mit einem Base-Opening hat Germania vor wenigen Tagen die Sommersaison in Palma de Mallorca eröffnet. „Palma de Mallorca ist der größte Abflughafen von Germania, hier starten und landen unsere Maschinen mit 73 Frequenzen häufiger pro Woche als an jedem anderen Flughafen“, sagte Claus Altenburg, Director Sales und verantwortlich für die Streckenentwicklung bei Germania vorab zur Stations-Eröffnung. „Wenn Hotels und Reiseveranstalter die Insel in der Nebensaison stärker ausbauen, können wir uns gut vorstellen, im Winter länger zu bleiben.“ Für die Sicherstellung des Flugprogramms hat Germania in Palma 30 Arbeitsplätze für fliegendes Personal neu geschaffen.

Germania ist die einzige deutsche Fluggesellschaft, die auf den Flügen von und nach Mallorca – natürlich auch auf denen von Dresden – allen Gästen an Bord ohne Unterschied kostenfreie Snacks, Softdrinks, Zeitschriften und 20 Kilogramm Freigepäck anbietet. Dieser Full Service fliegt in der gesamten Sommersaison täglich von Friedrichshafen, Münster/Osnabrück, Dresden, Bremen und neu von Nürnberg nach Palma de Mallorca. Mehrfache wöchentliche Verbindungen gibt es mit Erfurt-Weimar, Rostock-Laage und neu: mit Dortmund. Im Herbst werden außerdem Flüge in der Nebensaison nach Cuxhaven-Nordholz dazukommen.

Verbindung Antalya-Dresden beendet

Zusätzlich zum deutschen Programm hat Germania neue Verbindungen zwischen Mallorca und dem europäischen Ausland aufgelegt. So starten in den nächsten Tagen die Flüge nach Maastricht (20.05.), Straßburg (22.05.) und nach Montpellier (23.05.). Reisende können sich hier über jeweils zwei wöchentliche Rotationen freuen. Außerdem werden die Frequenzen nach Zürich erhöht auf neun wöchentliche Flüge.

In Dresden bleibt trotzdem ein Wermutstropfen: Wegen mangelnder Nachfrage streicht Sun Express sechs Flugverbindungen von Deutschland nach Antalya in der Türkei. Darunter auch die aus Dresden. Der letzte Flug startet hier am 31. Mai 2017.

Flughafen Dresden eröffnet modernisierten Reisemarkt

Am 7. Mai 2017 heißt es „Vorhang auf für den neuen Reisemarkt“ am Flughafen Dresden.

Dresdens größter Reisemarkt wurde seit Ende 2016 in zwei Etappen umgebaut und modernisiert. Die zahlreichen Steh-Counter machten Platz für schicke Büros mit Sitzplätzen und mehr Wohlfühl-Atmosphäre. Mit der Umgestaltung will der Flughafen dem „Comeback“ des klassischen Reisebüros Rechnung tragen, das sich mit persönlicher Beratung von der Online-Konkurrenz abzuheben versucht.

Zur feierlichen Wiedereröffnung am 7. Mai spielt ab 11 Uhr die Schülerband „Achtsam“. Das Reisebüro TUI lädt ein zur „Robinson Family Challenge“ mit Knuddel-Robbe „Roby“. Ein „Walk of Fame“ zeigt prominente Passagiere und Flughafenbesucher – von Olaf Schubert bis Jon Bon Jovi. Zu Reisevorträgen laden Diamir Erlebnisreisen (Nepal, Sri Lanka) und das Fremdenverkehrsamt Zypern ein.

Familientag am Flughafen Dresden

Der Tag ist übrigens nicht zufällig gewählt. Am 7. Mai 2017 lädt der Flughafen Dresden außerdem wieder zum traditionellen Familienfest (10 bis 18 Uhr). Besucher können hier spannende Dinge rund um den Luftverkehr – Rundflüge, Führungen, Flugzeugbesichtigungen und eine Technikschau, genießen. Außerdem gibt es im Terminal und auf dem Außengelände ein Unterhaltungsprogramm mit Sport, Spiel und Spaß sowie eine Verlosung von tollen Preisen. Hauptgewinn ist ein Familienwochenende im Europa-Park Rust inklusive vier Fluggutscheinen von Eurowings. Der Eintritt zum Familientag ist frei (außer Führungen und Rundflüge).

Rundflüge

Germania startet anlässlich des Familientages um 16.30 Uhr einen Rundflug mit einer Boeing 737. Tickets für die insgesamt 100 Fenster- und Mittelplätze kosten pro Person 89 Euro. Buchbar sind die Plätze online auf www.flygermania.com und an der Flughafen-Information im Terminal. Der rund 50-minütige Rundflug führt über Dresden und die Umgebung. Zu Rundflügen starten auch folgende Anbieter: Flug-Center Milan (Cessna 172, TB-10, Piper 28), Fliegerservice „August der Starke“ (Cessna 172), Flugservice Bautzen (TB-10) und Technische Restaurationen Zinke (Antonov AN-2). Der Ticketverkauf erfolgt ausschließlich zum Familientag (Terminal, Erdgeschoss).

Flugzeuge, Dynamo-Bus, Kinderanimation, Sportshows und Messen

Fliegerisches Highlight des Tages ist ein Airbus A300 des Logistikunternehmens DHL. Das Flugzeug wird eigens wegen des Familientages aus Leipzig/Halle einfliegen und kann bei den DHL-Touren besichtigt werden. Die Maschine ist in den am Dresdner Flughafen ansässigen Elbe Flugzeugwerken zum Frachter umgerüstet worden. Darüber hinaus werden ein Schul- und Übungsjagdflugzeug vom Typ MiG-21US, eine Cessna C172 und ein Ultraleichtflugzeug ausgestellt. Im Westflügel des Terminals (Zugang über das Außengelände) sind der letzte erhaltene Rumpf der Dresdner Flugzeuglegende „152“ und ein Polizeihubschrauber vom Typ Mil Mi-2 zu sehen.

PortGround, das Abfertigungsunternehmen am Flughafen Dresden, präsentiert eine Auswahl seiner Bodengeräte: einen Highloader mit ULD-Container, einen Flugzeugschlepper sowie zwei Fluggasttreppen, die gleichzeitig als kleine Aussichtsplattform dienen. Die Flughafenfeuerwehr zeigt das 1.250 PS starke Löschfahrzeug „Panther 8×8“.

Ein Highlight für alle Dynamofans: Der Mannschaftsbus der SG Dynamo Dresden wird am Terminal halten und kann besichtigt werden. Ab 16 Uhr nehmen sich Spieler der SG Dynamo Dresden bei einer Autogrammstunde Zeit für ihre Fans. Weiterhin gibt es ein vielseitiges Gastronomieangebot und Mitmachaktionen für Kinder.