Innovationstreiber Vueling kündigt App für Apple- und Sony-Watch an

Vueling wird ab dem 24. April 2015 eine kostenfreie App für die Apple Watch anbieten. Die spanische Low Cost Airline ist für seine Innovationskraft bekannt und mit diesem Angebot, das pünktlich zum Verkaufsstart der Apple Smart Watch in Europa bereitgestellt wird, der Konkurrenz wieder einmal einen Schritt voraus. So hat die spanische Airline als erste eine „wearable“ Bordkarte eingeführt. Auch der erste „Flight Status Manager“ mit Echtzeit-Informationen zu Abflug und Ankunft von Flügen sowie ein kontaktloses Bezahlsystem über die Sony-Uhr gehen auf das Konto von Vueling.

Vueling App mit personalisiertem Reiseservice

Ohne das Mobiltelefon aus der Tasche holen zu müssen, können Nutzer mit der Vueling-App nicht nur die reinen Fluginfos abrufen. „Mit der neuen App können wir Fluggästen personalisierte Empfehlungen im jeweils aktuellen Kontext auf der Reise bieten“, erklärt der Commerce Director von Vueling, Marion Bauer. Die App erkennt zum Beispiel die Ankunft des Reisenden am jeweiligen Flughafen und bietet Zugang zum Service „Flug vorverlegen“ oder „Flug umbuchen“.

Während auf dem Display die Daten des aktuellen Fluges (Flugnummer, Sitzplatz, Route, Terminal, Abflugzeit, Gate, Flugstatus) in Echtzeit erscheinen, werden auch alle Reservierungen des Nutzers für die nächsten Tage über die „Watchapp“-Funktion angezeigt. Vueling kann via App auch seine Kunden über kurzfristige Änderungen informieren. Bereits zum Angebotsstart ist die App in mehreren Sprachen verfügbar. (Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Katalanisch, Niederländisch und Französisch)

Geschäftsreisende von Dresden nach Barcelona profitieren besonders

Zielgruppe dürften vor allem Geschäftsreisende, die mit Vueling zum Beispiel von Dresden nach Barcelona fliegen, sein. So ist man im geschäftlichen Stress immer informiert und behält auch bei Reisen, die Mitarbeiter gebucht haben, immer den Überblick, bzw. kann schnell und unkompliziert umbuchen.

Wer sich nicht für ein Gerät von Apple entscheiden möchte, darf sich ebenfalls freuen: Vueling hat die Sony Smartwatch 2 ebenfalls im Blick und will ein ähnliches Angebot lancieren.

Fluggesellschaften ändern Cockpit-Vorschriften

Ab sofort muss bei vielen Airlines das Flugzeug-Cockpit immer mit mindestens zwei Besatzungsmitgliedern besetzt sein. Anlass ist der durch den Co-Piloten absichtlich herbeigeführte Absturz einer Germanwings-Maschine vor einigen Wochen in Frankreich.

Noch keine bindende europäische Cockpit-Vorschrift

Obwohl es bislang in der europäischen Luftfahrt nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, dass ein Pilot, wenn er das Cockpit verlässt, durch ein Besatzungsmitglied ersetzt wird, ist das bei einigen amerikanischen und europäischen Airlines längst Praxis. Nach Abstimmungen mit dem Bundesverkehrsministerium und dem Luftfahrt-Bundesamt wollen nun alle deutschen Fluggesellschaften nachziehen und auch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat international eine Empfehlung ausgesprochen.

„Ab sofort müssen sich grundsätzlich immer zwei Crewmitglieder im Cockpit aufhalten“, sagte ein Sprecher der Air Berlin. Auch die Crews von Condor und Germania wurden bereits über die neue Regelung informiert. Dabei soll das Vier-Augen-Prinzip eine höhere Chance einräumen, auf Gefahren zu reagieren.

Auch Airlines, die mehrmals wöchentlich ab Dresden fliegen, haben Änderungen bei den Cockpit-Regelungen angekündigt. So hat SWISS beschlossen, ihre bereits hohen Sicherheitsmaßnahmen im Cockpit vorsorglich anzupassen. Auch Easyjet und Germanwings haben umgehend reagiert.

Vor Überreaktionen wird gewarnt

Auch wenn die „Vereinigung Cockpit“ die schnelle Reaktion der Airlines begrüßt, wird doch davor gewarnt, zu schnell Schlüsse aus der Katastrophe zu ziehen. „Wir dürfen jetzt aber keinen Generalverdacht gegenüber allen Besatzungsmitgliedern aufkommen lassen“, so Ilja Schulz, Präsident der Vereinigung Cockpit. „Mein Vertrauen in die Piloten sowie die sorgfältige Auswahl, Ausbildung und Qualifikation bleibt auch nach dem tragischen Flug 4U 9525 ungebrochen und ist die Basis für die sichere Flugdurchführung. Vorschnelle Diskussionen schaden der Aufklärung, der Möglichkeit Lehren aus diesem schrecklichen Unglück zu ziehen und damit sinnvolle Maßnahmen zu entwickeln. Ich vertraue in das aktuelle Sicherheitssystem der Airlines! Dennoch ist die Gründung einer Taskforce aus Verkehrsministerium, Airlines, Berufsverbänden und weiteren Experten ein richtiger und wichtiger,“ so Schulz weiter.

Mit einem 40 Euro-Ticket von Dresden nach Barcelona fliegen

Reisen für den schmalen Geldbeutel ab Dresden: Seit Anfang April fliegt Vueling, Spaniens größte Airline, wieder direkt von Dresden nach Barcelona. Und das zum kleinen Preis. Sogar ganz kurzfristig sind Tickets ab 39,99 Euro über www.vueling.com/de buchbar. Flüge starten in Dresden jeweils dienstags, donnerstags, sonntags. Die Flugdauer beträgt 2 Stunden 20 Minuten.

Barcelona als Reiseziel spielt nicht nur als Drehkreuz für Anschlüsse zu mehr als 140 Zielen in ganz Europa und Afrika eine Rolle. Durch ihre direkte Lage am Mittelmeer, biete die zweitgrößte Stadt Spaniens die perfekte Kombination aus Badeurlaub und Städtetrip.

Mai und Juni sind beliebte Reisemonate

Die Hauptstadt Kataloniens mit 1,6 Millionen Einwohnern liegt im Nordosten der iberischen Halbinsel. Als Küstenstadt ist Barcelona vom mediterranen Klima geprägt, wobei das Azorenhoch in den Sommermonaten das Wettergeschehen beherrscht. Die durchschnittlichen Sommertemperaturen liegen bei heißen 28°C. Die wärmsten Monate sind Juli und August.

Wer im Frühjahr von Dresden Richtung Barcelona startet hat den Vorteil, dass die Stadt noch relativ ruhig ist und die meisten Sehenswürdigkeiten noch entspannt genossen werden können. Am Tag herrschen bereits Temperaturen von angenehmen 20 Grad. Abends und nachts kann es allerdings noch empfindlich kalt werden. Auch wenn das Wasser dann meist zum Baden noch zu kalt ist – die beliebtesten Reisemonate sind Mai und Juni. Denn extrem heiße Tage sind noch nicht zu erwarten, aber insgesamt sind die Temperaturen angenehm. Ende Juni füllen sich auch langsam die Strände, die sich nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt, kilometerweit erstrecken.

Sehenswürigkeiten von Barcelona

Als Sehenswürdigkeit ist die Gartenstadt Park Güell unbedingt zu empfehlen. Mittelpunkt ist die große Terrasse, von der aus Besucher einen großartigen Blick über die Dächer Barcelonas genießen können. Der Eintritt zum Park ist kostenlos. Pflichtprogramm einer jeden Barcelona-Reise ist die Sagrada Família, die bekannteste Kirche der Stadt ist bis heute unvollendet. Ein Highlight in schwindelerregender Höhe ist die Transbordador Aeri – die Seilbahn über dem Hafen von Barcelona. Von hier genießt man eine überwältigende Sicht über die Stadt.

Sicher und günstig Parken am Flughafen Dresden

Wer nicht nur beim Flug von Dresden nach Barcelona sparen möchte, sondern auch bei den Parkgebühren am Flughafen auf den Preis achtet, sollte sich über die Angebote von easy park & fly informieren. Bei uns parken Sie eine Woche für unter 30 Euro – sicher und mit inklusivem Shuttleservice!

Parkservice am Flughafen Dresden

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Ihren Parkservice, am Flughafen Dresden, vom 11.03.2015 bis zum 31.03.2015, in Anspruch genommen. Wie auch schon in vergangener Zeit kann ich mich nur positiv über Ihren Service äußern, sicherer Parkplatz, freundlicher und zuverlässiger Shuttleservice, gute Kommunikation, was will man mehr.

Mit freundlichen Grüßen D. A.